Gretchen

Drucken PDF

altLiebes Tierhem-Team,

 

Heute ist es genau 2 Jahre her, dass Sie mir Gretchen (Gloria) übergeben haben. Da konnte ich mir noch nicht vorstellen, wieviel Katzenleben sie wieder ins Haus bringen würde. Dabei wäre sie alleine

schon Katze genug! Sie ist und bleibt mein Augenstern.

Als wir ihre Behinderung - sie kann nicht hochspringen - festgestellt hatten und sie deshalb auf Freigang verzichten mussten, haben wir ihr zuerst eine Spielgefährtin aus einem anderen Tierheim bzw. Pflegestelle geholt, die Susi. Richtige Freundinnen sind die beiden nicht geworden, aber sie sollte ja die Katzensprache nicht verlernen, und Zickenkrieg ist wohl normal zwischen Kätzinnen, aber auch ausreichend Unterhaltung. Dann haben wir ein Katzennetz um die Terrasse anbringen lassen, so dass die beiden Luft und Sonne genießen können. Seitdem vermisst Gretchen den

Auslauf offensichtlich nicht mehr, sondern genießt die Sonne. Bei Regen und Schnee hat sie keine Lust auf frische Luft. Wenn natürlich eine Maus vor dem Gitternetz rumläuft, ist es schon schlimm, eingesperrt zu sein.

Da der große Garten mit den vielen Mäusen nun ungenutzt war, habe ich beim hiesigen Tierheim eine Außenfütterstelle angeboten und sofort eine schöne scheue absolut Wilde bekommen, die sich nicht anfassen oder auch

nur anschauen lies. Sie hat den Namen "Nora" bekommen, nach Ihrer Nora, die mir so gut gefallen hatte. Ich habe immer mal auf Ihrer Internetseite geschaut, ob die Nora nun endlich ein Zuhause gefunden hätte und war so froh dass sie nun "weg" ist, nachdem sie auf den letzten Listenplatz gerutscht war, in die Ladenhüterecke. hat sie es gut - gewöhnt sie sich an Menschen?

Unsere Nora musste natürlich, um sich an den Futterplatz zu gewöhnen, erst mal ins Haus und hat sich da nach ganzen 5(!) Wochen zum ersten Mal sehen lassen und meinen Anblick ertragen. nach einem Jahr kam sie auf den Schoß und nun schmusen wir was das Zeug hält. Ja, Sie vermuten

richtig: sie ist unsere 3.Hauskatze geworden. Warum sollten wir sie rausschicken, wenn sie den ganzen Winter lieber auf dem Heizkörper verbringt? Sie ist vermutlich keine wirklich wilde Bauernkatze, sondern ursprünglich mit Menschen vertraut , aber dann traumatisiert durch irgendeine Quälerei. Sie wurde im Sack abgegeben. Wenn Besuch kommt, ist sie weiterhin unsichtbar.

Das Zähmen der Nora war ein so schönes Erlebnis, dass ich nun dem Tierheim angeboten habe, scheue Katzen ins Gästezimmer aufzunehmen, jeweils bis sie gezähmt und damit vermittelbar sind. 3 Vermittlungen habe ich nun schon hinter mir - und nun seit ein paar Tagen 2 Wilde, wie die Nora, mit ungewissem Ausgang, ob sie überhaupt zähmbar sind.

Zwischendurch habe ich mal den Tierarzt gewechselt und die neue Tierärztin stuft unser Gretchen als Ragdoll-Mix ein. Wegen ihrer Kleinwüchsigkeit und des verwachsenen Beckens ist natürlich die Statur nicht einschätzbar. Aber die wasserblauen Augen, die ruhige Wesensart, und wie sie ihren Körper hängen lasst, wenn man sie hochnimmt, sind so

typisch für Ragdoll. Im Internet habe ich sogar gefunden, dass Ragdolls nur bis ca. Tischhöhe hochspringen können - genau wie Gretchen.

Ich könnte mir sogar vorstellen, dass sie aus einer Hobbyzucht stammt, ein Ausrutscher mit dem Nachbarskater passiert ist, und da wurde sie halt im Wald entsorgt. Sie wurde sicherlich als Babykatze liebevoll umsorgt und nie gequält. Bei Ihnen im Heim hat sie auch ihr Vertrauen in

die Menschen nicht verloren.

Das verwachsene Becken macht ihr im Normalbetrieb offensichtlich keine Schmerzen, aber gelegentlich beim Berührung am Rücken, oder wenn sie harten Stuhlgang hat und drücken muss. wir hoffen halt, dass sie möglichst lange ein schmerzfreies Leben genießen kann. Neben dem

Kratzbaum steht schon ein Stuhl als Aufstiegshilfe, auch zum Fressen auf dem Katzentisch kann sie nicht mehr auf einen Hopps hochspringen.

machen Sie weiterhin so gute Arbeit im Tierheim und seien Sie herzlich gegrüßt und auch viele liebe Miaus von Gretchen, Susi, Nora , Jenny und Joshi.

Hilde A.

PS. ich versteh nicht, wie es manche Menschen ohne Katze aushalten.alt