Unser Tierheimteam

Drucken

Ein Tierschutzverein ist kein normaler Arbeitgeber. Ein Tierheim keine alltägliche Arbeitsstelle. Wer erwartet, jeden Tag pünktlich gehen zu können, mögliche Überstunden ausbezahlt, oder auf die Minute in Freizeit abgegolten zu bekommen, der wird erkennen müssen, dass die Uhren in einem Tierheim anders ticken. Denn die Arbeit dort ist stressig und unglaublich vielfältig. Oftmals auch nervenaufreibend und belastend, wenn einen tierische Einzelschicksale in Gedanken bis nach Hause begleiten. Unvorhergesehene Situationen sind beinahe an der Tagesordnung und erfordern außerordentliche Maßnahmen, die die ohnehin immer knapp bemessene Mitarbeiter-Schar immer wieder aufs Neue fordert und hin und wieder an ihre Grenzen des Leistbaren bringt. Solche Durststrecken können in keinem Unternehmen - und noch weniger in einem Tierheim - vermieden werden. Und sie sind nur zu überwinden, wenn das ganze Team zusammenarbeitet und gemeinsam an einem Strang zieht.
In einem Tierheim muss es selbstverständlich sein, nicht auf die Uhr zu schauen, wenn einem das Unwohlsein eines Hundes auffällt, wenn man entdeckt hat, dass der Wassernapf in einem Kaninchenkäfig umgekippt ist und der neue Kanarienvogel eben in einem winzigen Käfig abgegeben wurde, aus dem er schleunigst befreit werden sollte... wäre da nicht die Uhr... "Das mach ich gleich morgen", ist in einem Tierheim die falsche Haltung und Garant dafür, dass einem die Anforderungen für eine Arbeit mit Lebewesen, die von der eigenen Bereitschaft sich einzusetzen abhängig sind, früher oder später über den Kopf wachsen. Grenzenlose Tierliebe und Berufung, nicht Beruf sollte die Intention sein, wenn man ernsthaft in Erwägung zieht, in einem Tierheim zu arbeiten. Auch wenn sich die Extra-Mühe später nicht auf der Gehaltsabrechnung auszahlt...

Und wir sind froh, dass sie das alle verstanden haben

 

alt

 

 

 

alt



                                                                        

Tierheimleitung       

 Manu Kaußen         

                                                  

Manu ist unsere Tierheimleitung, und arbeitet hauptsächlich auf der Katzenstation.Mit viel Engagement hat sie die Ausbilderprüfung abgelegt und zeigt sich damit auch für die sorgfältige Ausbildung unserer ersten Azubine aus. Weiterhin obliegt ihr die Organisation des Tierheimbetriebes und damit auch die eher ungeliebten Dinge wie der Bürokram und der Einsatz des Tierpflegepersonals.

Persönliches Motto:

Nimm die Menschen wie sie sind, es gibt keine anderen!

     alt
                         

Moni Price

Hundemama aus Leidenschaft. Moni leitet unsere Hundestation.Mit ihrem einfühlsamen und ruhigen Wesen schafft sie es immerwieder selbst die nicht ganz friedlichen Mitbewohner auf der Hundestation zu zähmen.

Persönliches Motto:

Lieber ausprobieren, als hinter dem Ofen zu sitzen und abzuwarten.     

 

 

 

 

alt

 


Julia Nagler

Julia arbeitet auf der Hunde- und Katzenstation.

Persönliches Motto:

Life is not counted by the number of breaths you take but by the moments that take our breath away!

 alt

Franziska Bowker

Franzi arbeitet auf der Katzenstation.

Persönliches Motto:

Sei du selbst die Veränderung, die Du Dir wünscht für diese Welt! (von Ghandi)

 alt

 



Katrin Schwindig

Arbeitet hauptsächlich auf der Hundestation.

Katrin sorgt dafür, dass es unseren Hunden nie langweilig wird, und lässt sich immerwieder neue Spielchen für unsere Vierbeiner einfallen!

Persönliches Motto: Die Energie folgt der Aufmerksamkeit!

 

 

 

 

 

 

alt 

 

 

 

Gabi Böhm


Gabi arbeitet auf der Katzenstation!

 

 


 


 

 







 alt

Carmen

 

ist ehrenamtlich im Tierheim Nördlingen. Immer wenn es personell bei uns sehr eng wird, ist Carmen zur Stelle. Vor allem an den Wochenenden, an denen wir meist immer unterbesetzt sind, marschiert sie in der Früh um acht quitschfildel ins Tierheim um beim Reinigen der Tierunterkünfte zu helfen!

Ob Igel oder Spatz, ob Hund oder Katz, bei Carmen kommt keiner zu kurz!!

Persönliches Motto : animals my friends



 alt

Manuela

ist auch schon lange ehrenamtlich im Tierheim tätig.

 

Persönliches Motto: Das Leben ohne Tiere ist nur halb so schön!