Startseite

Renovierung unseres Katzenhauses

Drucken PDF

alt

Bericht von Donau Ries Aktuell

Katzenhaus im Nördlinger Tierheim renoviert

1991 wurde im Nördlinger Tierheim das Katzenhaus gebaut. Deshalb war es mittlerweile schon etwas in die Jahre gekommen. Also wurde kurzerhand der Entschluss gefasst, das Katzenhaus ausgiebig renovieren. Die gesamten Arbeiten wurden vom Team von Tierheimleiterin Manuela Kaußen und zahlreichen Freiwilligen Helfern umgesetzt. Die Helfer wurden dabei übrigens über Facebook aufgerufen.

"Uns ist es wichtig, dass unsere Schützlinge im Tierheim so artgerecht wie möglich untergebracht sind. Katzen sind sehr stressempfindlich und für Katzen ist das Kriterium „Verborgenheit" enorm wichtig. Es sollten mehrere Schlupfwinkel zur Verfügung stehen, in die sich die Katze zurückziehen kann. Besonders beliebt sind Plätze in Körben, Höhlen und Kartonschachteln. Katzen bevorzugen außerdem erhöhte Sitz- und Liegeplätze, sowie Wärme und Trockenheit," so die Tierheimleiterin.

In den Räumlichkeiten wurde erst einmal alles alte rausgeworfen. Dann wurde neu gestrichen und die Bretter an die Wände angebracht. Und den Katzen – im Moment sind rund 60 im Tierheim untergebracht – gefällt es sehr gut.

"Ein Zuhause können wir nicht ersetzen! Deshalb setzten wir alles daran unseren Bewohnern ihren Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten. Unser Ziel ist es, dass Tier und Mensch sich gleichermaßen in unserer tierischen Wohngemeinschaft wohl fühlen," erklärt Kaußen. "Und auch nochmal vielen Dank an die Helfer, die ihre freie Zeit dem Tierheim zur Verfügung stellen."